Pannoniafreunde.de

... alles was die Pannonia braucht

Kettenrad

Aus- und Einbauen des Kettenrades

Kettenrad

Bewertung:  / 0

Ausbauen des Kettenrades

Die Rohrwelle der hinteren Kettenradnabe wird von einer Seegerring 20x1,2 mm in der Schwinggabel gesichert. Seegerring mit Seeger abnehmen, wonach das Kettenrad samt Rohrwelle nach links herausziehbar ist. Den Kettenradzahnkranz sichern 6 Schrauben M6 i Kettenradnabe aus Aluminiumguss. Nach Ausschrauben derselben kann der Kettenradkranz entfernt werden.Das Kettenrad ist auf einem Kugellager 6204 gelagert, das folgenderweise auszubauen ist: Seegerring I. 47x1,75 und die darunter befindliche Staubschutzscheibe entfernen. Sodann Rohrwelle in Richtung Mitnehmerbolzen durch eine Hebelpresse pressen. In gleicher Weise lässt sich ein Kugellager Zeichen 6204 mit einem Dorn Ø 25 mm  pressen.

Abnutzung

Das Kugellager 6204 wird ausgetauscht, wenn das radiale Spiel 0.05 mm übersteigt. Zentrierring aus Textilstoff oder Bakelit auf der Kettenradnabe mit neuem ersetzen, falls dieselbe entweder am Bolzen oder im Radnabensitz ein Einpassungsspiel von mehr als 0,2 mm aufweist Sind die Zähne spitz abgenutzt oder zeigt sich an ihren Flanken eine Deformation von mehr als 0,2 mm, muss ein neues Kettenrad eingebaut werden. Ein Austauschen der Antriebskette, bestehend aus 120 Glieder, ist dann fällig, wenn das Gesamtspiel der Glieder 25 mm übersteigt, oder die Kette ungleich ausgedehnt ist. Gesamtspiel der Kette wird auf folgender Weise gemessen. Die geöffnete Kette auf ebenem Boden in gerader Linie legen und am einen Ende sichern. Am anderen Ende erfassen und Glieder zusammenschieben. Kettenende bezeichnen, sodann Kette am freien Ende ergreifen und herausziehen. Das Ende der Kette erneut bezeichnen. Zwischen den beiden Zeichen lässt sich das Gesamtspiel der Glieder messen. Ein richtiges Resultat kann nur dann erzielt werden, wenn die Kette nicht trocken gelaufen ist, d.h. die Glieder nicht festgeklebt sind. Gelegentlich des Kettenwechsels empfiehlt es sich, auch das Kettenrad auszutauschen, da abgenutzte Kettenräder die neue Kette vorzeitig ausdehnen. 

Einbauen

Das Einbauen in entgegengesetzter Reihenfolge zum Ausbauen vornehmen. Das Kugellager vor dem Einsetzen mit Lagerfett füllen. 6 Schrauben M 6 des Kettenrades stark festziehen.