Pannoniafreunde.de

... alles was die Pannonia braucht

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Csepel 125 Bj. 1949

Csepel 125 Bj. 1949 1 Jahr 4 Monate her #5017

Hallo zusammen,
im Forum stöbere ich schon ca. 1 Jahr da ich mir damals eine Csepel 125 Bj. 1949 (eine halbe :whistle: Pannonia) in Ungarn gekauft habe. Ich heiße Thomas, bin aus Österreich und 47 Jahre alt. Dank dieses Forums und Mitglieder konnte ich so einige Dinge an meiner Csepel herrichten :woohoo: und diese auch in Österreich erfolgreich einzelgenehmigen (danke an birne) lassen. Nun möchte ich mich bedanken und auch dazu beitragen (sofern es mir möglich ist :ohmy:) mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen, Reperatur, Nachrüstung zur Abnahme, Einzelgenehmigung,.....
Danke an alle die hier so toll mitwirken und ihre (rare) Freizeit zur Verfügung stellen. B)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Csepel 125 Bj. 1949 1 Jahr 4 Monate her #5021

  • Rigo
  • Rigos Avatar
  • Offline
  • Pannonia Spezialist
  • Beiträge: 338
  • Dank erhalten: 72
  • Karma: 1
Hallo Thomas, wenn es um die 125cm³ Motorräder aus Csepel geht, dann sind in den letzten Jahren, auch schon im alten Forum, immer wieder Motorradfreunde aus Österreich vertreten - sehr oft sogar. Bei Techniktipps ist es natürlich von Vorteil, wenn man selbst so eine Maschine hat.
Die Nähe zu Ungarn & die Verbreitung der 125 Csepel bis Danuvia im Nachbarland, spielt da sicher eine wesentliche Rolle. Bei den alten 125 im Osten Deutschlands ist es eher die IFA/MZ RT 125, die die Leute kennen, die sich herrichten oder einfach nur über die Jahrzehnte trocken in Scheunen & Garagen abgestellt hatten. An Deiner kleinen Csepel gefällt mir das authentische Aussehen mit der original erhaltenen Optik & den originalen Lack. Das passt auch sehr gut zu dieser Art von Motorrädern aus den 30'ern, die dann in den 50'ern erst einmal wieder fast genauso weiter produziert wurden. Zwei 19" Räder, ein Sattel, der Tropfentank & kaum Blechteile. Das waren die Maschinen mit Geradewegs Federung & hinteren Klappschutzblech, die noch recht übersichtlich mit nur den Nötigsten daher kamen.
Und Deine besitzt ja noch die schöne alte Trapez-Blechgabel wie in den späten 30'ern. Der Motor hingegen kam ja dann bis zu den letzten Danuvia mit der dann modischen Blechverkleidung samt Hinterradschwinge & 2 Mann-Sitzbank zum Einsatz.
Die Csepel & Danuvia sind hier ein schöne Abwechslung und bei der Technik seit ihr da dann logischerweise immer ein wenig unter Euch.
Wenn ich ans Motorrad in Verbindung mit Ungarn & Österreich denke, kommt mir automatisch meine schöne Lang-Reisestrecke über Budweis, Brunn, Horn, durch Wien Floridsdorf , über Hainburg, vorbei an Bratislava, runter nach Ungarn in Erinnerung. Und dann kommt mir auch der alte Mann mit seiner 250er Puch wieder in den Sinn, die Marke, die ja mit den Maschinen aus Ungarn irgendwie verbunden ist.

Viel Spaß mit Deiner schönen Csepel & auf viele schöne Motorrad Tage 2018!
Rigo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Csepel 125 Bj. 1949 1 Jahr 4 Monate her #5022

  • starke136
  • starke136s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 620
  • Dank erhalten: 70
  • Karma: 2
Hallo und offiziel Willkommen im Forum Thomas,

Schön sieht deine Cspele aus, eine tolle Patina :)

Hast du noch mehr Detailbilder?
Das magische "P" !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Csepel 125 Bj. 1949 1 Jahr 4 Monate her #5023

Hallo Rigo, ich habe versucht die Maschine so Original als möglich zu halten. Musste jedoch eine Batterie für das Standlicht (TÜV) verbauen und ein Bremslicht nachrüsten. Tacho hätte ich keinen verbauen müssen-habe ich aber gemacht damit ich einen Überblick der gefahrenen Kilometer und den Tankinhalt habe. Den Tank habe ich neu lackiert da der originale Tank sehr schlecht mit schwarzer Farbe und ohne Aufschrift lackiert war. Gekauft habe ich sie hauptsächlich wegen der Trapezgabel und dem starren Rahmen ohne Federund.

LG Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Csepel 125 Bj. 1949 1 Jahr 4 Monate her #5024

  • Rigo
  • Rigos Avatar
  • Offline
  • Pannonia Spezialist
  • Beiträge: 338
  • Dank erhalten: 72
  • Karma: 1
csepel 125/49 schrieb:
... Tank habe ich neu lackiert da der originale Tank.....
Ich hab mir grad noch das Foto genauer angeschaut. Da Du den Tank neu lackiert hast & sicher nicht zufällig ein schlechter Lackierer bist, wie auch nicht zufällig der Lack auf den Tank, muss ich sagen: gutes Kunsthandwerk! Wenn der Tank nur annähernd "NEU" lackiert worden wäre, würde er nicht mehr zur Maschine passen.
Oder anders ausgedrückt: der Tank ist perfekt (auf) alt Lackiert, inklusive Abplatzer & Farbverluste der Jahrzehnte. Diese gelungene "Fälschung" würde ich mir gern mal aus der nähe anschauen :)
Letzte Änderung: 1 Jahr 4 Monate her von Rigo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Csepel 125 Bj. 1949 1 Jahr 4 Monate her #5025

Hallo zusammen, ich habe ein paar Fotos von der Beschaffung-zum Glück braucht man bei dieser größe keinen Anhänger oder Bus bis zum jetzigen Zustand. Wie gesagt, der Tank wurde neu lackiert (vor 1 Monat), der Motor neu abgedichtet, neue Kupplungsbeläge, neue Bowdenzüge, Stand- und Bremslicht nachgerüstet, Felgen neu eingespeicht - es haben sich teilweise die alten Speichenmessingnippel aufgelöst und weiteres habe ich am Tank einen zweiten Benzinhahn verbaut da auf der einen Seite wo original kein Benzinhahn verbaut ist immer Benzin bleibt. Ich muss jedoch noch ein paar Metallteile brünieren da mir die zu viel glänzen und die neuen Chromteile auf alt trimmen.











Mich würde auch interessieren wieviele Csepelbesitzer es in Österreich gibt und wo diese zu Hause sind, vielleicht meldet sich jemand.

LG Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Csepel 125 Bj. 1949 1 Jahr 4 Monate her #5026

Ich bin weder Lackierer noch Mechaniker, ich habe vor gefühlten 100 Jahren Tischler gelernt und bin seit 20 Jahren ein Bürohengst, aber danke für das Lob.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Csepel 125 Bj. 1949 1 Jahr 4 Monate her #5027

Hat leider mit den Bildern nicht funktioniert und muss bis zum Wochenende warten bis mein Sohn wieder zu Hause ist-ich bin eine absolute Null wenn es um solche Dinge geht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Csepel 125 Bj. 1949 1 Jahr 4 Monate her #5028

  • Rigo
  • Rigos Avatar
  • Offline
  • Pannonia Spezialist
  • Beiträge: 338
  • Dank erhalten: 72
  • Karma: 1
Ich kann mir vorstellen, dass es in Österreich relativ viele Csepel Besitzer gibt. Viel, viel Weniger natürlich, die mit solch einer Maschine in den Sommermonaten hin & wieder unterwegs sind. Und noch weniger davon, die es hier lesen...
Vielleicht kann Dein Sohn ja für Dich eine gut gemachte Facebook-Seite mit guten Fotos zum Thema: "Csepel Motorrad Freunde Österreich" ins Leben rufen.
Also ich halte für mich persönlich gar nichts von f aber so erreicht man sicher viele Leute. Und vielleicht sogar Leute aus Deiner Region, die so eine Maschine noch stehen haben.
Und guck mal hier: de-de.facebook.com/okteamclassic/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Csepel 125 Bj. 1949 1 Jahr 4 Monate her #5049

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Transport im PKW von Ungarn

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Zustand beim Kauf
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Tank neu lackiert bevor er behandelt wurde

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Nach der Behandlung
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Neu eingespeichte Räder
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Csepel 125 Bj. 1949 1 Jahr 4 Monate her #5050

  • starke136
  • starke136s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 620
  • Dank erhalten: 70
  • Karma: 2
Die Patinaoptik des Tanks hast du super hinbekommen! :)

Wie hast du es genau gemacht?
Das magische "P" !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Csepel 125 Bj. 1949 1 Jahr 4 Monate her #5051

Danke,
zuerst in drei Abschnitten mit Lack auf Wasserbasis (schwarz,rot und danach die Linien und der Schriftzug), versiegelt mit 2K Klarlack matt und dann trocknen lassen. Dann wurde mit Schleifpapier so lange geschliffen bis teilweise die Grundierung oder der Unterlack durchschien. Anschließend wurde der komplette Tank mit Mattierungspaste behandelt und an manchen Stellen Klarlack mit dem Pinsel aufgetragen auf denen Rostpartikel (habe ich aus altem Metall gewonnen und zerkleinert) aufgebracht wurden. Zum Abschluss wieder 2K Klarlack matt.
Ich habe das auch zum ersten mal gemacht und eigentlich nur vorher ein paar Infos im Netz gefunden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Csepel 125 Bj. 1949 11 Monate 3 Wochen her #5378

  • Ramona05
  • Ramona05s Avatar
  • Offline
  • Pannoniafreund
  • Oldtimer Frischling
  • Beiträge: 15
  • Karma: 1
Hi Thomas.

Hab heute deinen Beitrag entdeckt. Bin auch seit kurzem stolze Besitzerin einer CSEPEL 125, 1950. :) und aus Österreich, genauer gesagt OÖ.
Wo bist du denn genau zuhause?

Nachdem du deine ja schon Einzelgenehmigt hast hätte ich gerne gewusst, was beanstandet wurde. Es ist ja leider jedes Bundesland bei der Prüfung mehr oder weniger heikel. :silly:
Bin nämlich mit meiner am 13.08. dran in OÖ. Soweit alles top - Bremslicht hat sie eben keines. Tacho natürlich auch keinen.
Hoffe dass das kein Problem wird. :S
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Csepel 125 Bj. 1949 11 Monate 3 Wochen her #5379

  • Rigo
  • Rigos Avatar
  • Offline
  • Pannonia Spezialist
  • Beiträge: 338
  • Dank erhalten: 72
  • Karma: 1
Ein Vorteil wäre, wenn Du vorher mit den Prüfer ins Gespräch kommst. Und vielleicht Fotos dabei hast. So kannst Du im Vorfeld abklären, was ihm wichtig ist. Und dann weißt Du vorher schon, was für ein Typ das ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Csepel 125 Bj. 1949 11 Monate 2 Wochen her #5380

Hallo,
ich gratuliere zu dem Erwerb, ich bin aus NÖ aus dem Bezirk Melk.
Am besten ist wirklich wenn du vorher mit Fotos und Unterlagen vorbeischaust und im Vorfeld die Sache abklärst. Ich hatte das Glück, dass ich dort jemanden kenne der sich meine Unterlagen angeschaut hat ( ist ohne Termin wahrscheinlich ein Problem ) aber ich hatte dann einen anderen Prüfer. Tacho habe ich keinen gebraucht ( weil Original auch nicht vorhanden) ich habe mir jedoch einen montiert damit ich ablesen kann wieviel km ich fahre um nicht ohne Sprit im Tank stehen zu bleiben. Brems- und Standlicht musste ich unbedingt nachrüsten und wichtig wenn du keine Dokumente besitzt ist ein Datenblatt, Kaufvertrag und eine Eidesstattliche Erklärung vom Vorbesitzer wenn du das Motorrad aus dem Ausland bezogen hast. Was ich auch noch gebraucht habe war ein Wiegezettel ( damit die wissen wie schwer das Motorrad ist) und die Lärmmessung wurde vom Prüfer übernommen, ich kann allerdings nur von NÖ sprechen denn wie du weist arbeiten in Österreich alle Behörden unterschiedlich. Beanstandet wurde nichts und bin beim ersten mal durchgekommen.
Wo hast du deine Csepel erworben¿
Falls du Hilfe bzgl. Umrüstung brauchst kannst du dich gerne jederzeit melden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2