Pannoniafreunde.de

... alles was die Pannonia braucht

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Aluminium/ Stahlverbindung

Aluminium/ Stahlverbindung 2 Wochen 5 Tage her #5128

  • Wörner
  • Wörners Avatar
  • Offline
  • Pannoniafreund
  • Beiträge: 8
  • Karma: 0
Hallo Pannoniafreunde, ich restauriere gerade meinen Seitenwagen und habe dazu Fragen- vielleicht kann mir jemand helfen.
Zur Verstärkung am Aluboot sind ja Stahlbleche mit Alunieten angenietet. Darunter blüht es -glaub ich ganz schön ......Ich möchte die Nieten abschleifen und die Verbindung neu aufbauen.
Was macht man nach eurer Erfahrung zwischen den Blechen um Kontaktkorrosion zu vermeiden?
Hat jemand Erfahrung mit Alublindnieten anstatt Vollnieten.

Vielen Dank,
PS: bei Gelegenheit stelle ich ein paar Fotos ein.
W.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aluminium/ Stahlverbindung 2 Wochen 4 Tage her #5129

  • Rigo
  • Rigos Avatar
  • Offline
  • Goldhände
  • Beiträge: 242
  • Dank erhalten: 61
  • Karma: 1
Ich hab zwar keinen DUNA aber ich versuch mal mitzudenken. Und vielleicht hat ja Jemand, genau das Gleiche schon mal gemacht & kann hier Licht ins Dunkel bringen.
Blindnieten lassen sich sehr einfach einsetzen & bauen bei passender Länge auch gut Druck auf. Wie groß sind denn die Löcher? In Ø 4,8x L 6mm sind sie Dick & schön kurz. Wenn Du die Blechkanten entkeimst & zur Not geschweißt wurden, könntest Du sie ja Grundieren, dann eine elastische Farbschicht aufbringen & erst dann neu Vernieten. Blindniete sehen eben von einer Seite nicht so formschön aus wie Vollniete. Abe wenn sie schön kurz sind...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wörner

Aluminium/ Stahlverbindung 2 Wochen 2 Tage her #5131

  • giesbert
  • giesberts Avatar
  • Offline
  • Pannonia Fahrer
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 10
  • Karma: 0
Ich habe bei mir Gummimatten zwischengelegt,aber bei nächsten mal würde ich sie mit Karosseriekleber ohne Nieten anbringen, hält noch viel besser und ist zu 100% dicht...vollflächig verklebt,kann sich kein Kondenswasser dazwischen bilden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wörner

Aluminium/ Stahlverbindung 2 Wochen 2 Tage her #5132

  • Wörner
  • Wörners Avatar
  • Offline
  • Pannoniafreund
  • Beiträge: 8
  • Karma: 0
Danke- ein guter Ratschlag......so werde ich es probieren
w.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aluminium/ Stahlverbindung 2 Wochen 2 Tage her #5133

  • Wörner
  • Wörners Avatar
  • Offline
  • Pannoniafreund
  • Beiträge: 8
  • Karma: 0
Ich denke auch, dass Blindnieten halten müssten ......auch wenn‘s nicht Orginal ist.....sehen tut man davon eh nicht viel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aluminium/ Stahlverbindung 2 Wochen 2 Tage her #5134

  • starke136
  • starke136s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 476
  • Dank erhalten: 55
  • Karma: 1
Korrosion wirst du an dieser Stelle immer haben, einfach durch die zwei unterschiedlichen Materialien.

Man könnte die Stahlbleche eventuell gegen dickere Aluminiumplatten ersetzen, z.B. 4mm Riffelalublech.

Das ist auch sehr stabil.

Aber ich sag mal so, wenn es nach 60 Jahren+ erst überholt werden musste. Hält sich die Korrosion dort in Grenzen.

Verzinkte Schrauben bzw verzinkte Nieten gehen auch, durch die verzinkung ist die "festfressgefahr" durch Korrosion relativ gering. Nur von VA Schrauben/Nieten solltest du hier ablassen, das frisst richtig in Aluminium.
Das magische "P" !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wörner

Aluminium/ Stahlverbindung 2 Wochen 1 Tag her #5137

  • Rigo
  • Rigos Avatar
  • Offline
  • Goldhände
  • Beiträge: 242
  • Dank erhalten: 61
  • Karma: 1
starke136 schrieb:
Korrosion wirst du an dieser Stelle immer haben........ z.B. 4mm Riffelalublech.... Das ist auch sehr stabil.

Aber ich sag mal so, wenn es nach 60 Jahren+ erst überholt werden musste. Hält sich die Korrosion dort in Grenzen.
Wenn man im Winter im nassen Salz fährt, hat man sicher noch ganz woanders Korrosion... wenn... Und Aluriffelblech vom Baumarkt passt vielleicht für einen 19 jährigen ganz gut als Fußmatte in einen Fetzer Golf, hat nichts in oder an einen klassischen DUNA zu suchen... es sei denn man hat es vor, aus einer ungarischen Ikone eine hässliche Kasperbude zu machen... :lol:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wörner

Aluminium/ Stahlverbindung 1 Woche 5 Tage her #5142

  • starke136
  • starke136s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 476
  • Dank erhalten: 55
  • Karma: 1
Die Verstärkungsbleche sitzen ja an Stellen, an dennen man sie eh nicht wirklich sieht, von daher ist es relativ egal wie das Blech dort aussieht.

Mit Alublechen wäre das Korrosionsproblem an dieser Stelle erstmal eingedemmt, man kann natürlich auch glattes Alublech nehmen und muss dann eine entsprechende Stärke berechnen.

Eine andere Möglichkeit wäre auch zwischen den verschiedenen Blechen bzw in den Nietlöchern Farbe oder Hohlraumwachs aus dem KFZ Bereich zu verwenden als Trennschicht zwischen den beiden unterschiedlichen Materialien.

Da ich aus dem Sonderfahrzeugbausektor komme hat sich die Lösung mit Farbe bei uns bewährt. Wir haben oft Nietlöcher und Ausschnitte am Fahrzeug mit Farbe nachbehandelt , einmal wegen der normalen Korrosion an sich zum anderen wegen der Kontaktkorrosion unterschiedlicher Materialien an den Fügestellen. Pulver geht übringens auch und hält länger.

Ich bin halt nicht zwangsweiße für die Orginalität sondern für die bessere technische Lösung ;)
Das magische "P" !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wörner