Pannoniafreunde.de

... alles was die Pannonia braucht

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Projekt: Scheunenfund TLB

Projekt: Scheunenfund TLB 1 Jahr 5 Monate her #5016

  • Tiefflieger
  • Tieffliegers Avatar
  • Offline
  • Pannonia Fahrer
  • Beiträge: 23
  • Karma: 0
Hallo Leute,

hier nun etwas über eine Woche nach der Abholung mein erstes Statusupdate:
Nach der Abholung am Samstag mit weit über 1000km runter erstmal ins Bett.
Sonntag habe ich dann gleich mit einem Freund Alles An Verkleidung entfernt, Lenker, Züge, Bremspedale usw abgenommen.
Dabei stellten wir fest, dass es zum Glück einen Rost an Rahmen u.A. gibt.
Auch haben wir herausgefunden, dass jemand viele Schrauben usw. mal gegen Normteile ( Zylinderschrauben usw.) getauscht hat, gerade an den Verkleidungsteilen schade.

Leider ist der Lack auch nicht mehr original, sondern komplett in Rot; allerfeinste Ware aus der Sprühdose vom freundlichen Bauzmarkt nebenan...
Noch dazu hat sich jemand für die tolle Idee begeistern lassen nahezu alle Chromteile in Silber zu lackieren. Dies betrifft alle Hebel außer Lenkerteile.
Ebenso den Auspuff.
Das war wohl der gleiche, der meinte ein defektes Zündkabel mit einer Lysterklemme zu fixen.... vielleich wollte der abends auch nur extra Beleuchtung.

Was neu muss: Auspuff und Krümmer, Dazu alle Chromhebel, da diese unter dem Silberanstrich leider tiefe Korrosionsstellen haben.
Lack.
Anbauteile. Kabelbaum, Bowdenzüge, Lampenreflektor und Lampenring.

Update:
Am Sonntag habe ich mit meinem Vater den Rest entfernt. Achsen raus, Räder,Kette usw. ab. Dann kam auch der Motor raus.
Die Kette ist sogar noch brauchbar.

Zu meiner übergroßen Freude scheint der Motor in Ordnung. Auf der Zündkerze steht noch made in GDR, deshalb schließe ich darauf, dass er bestimmt 10 Jahre nicht gelaufen ist. Wir haben Ihn geöffnet; Nichts hatte Ausbrüche, im Öl waren keine Getriebespäne o.Ä und Alles ist augenscheinlich intakt. Lediglich ein neuer Zündkontakt ist wohl fällig, jedoch ist mir mit dem guten Motor eine große Last genommen.

Was nun ansteht:
Ich versuche jede Menge Teile aufzutreiben, zudem strahle ich den zylinderkopf und die Motordeckel.
Dann müssen die Verkleidungsteile her und ein guter Lackierer. Anschließend noch der Papierkrieg.

Bilder folgen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.