Pannoniafreunde.de

... alles was die Pannonia braucht

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Wie die Jungfrau zum Kinde

Wie die Jungfrau zum Kinde 4 Jahre 2 Monate her #1392

  • Spreewaldgurke
  • Spreewaldgurkes Avatar
  • Offline
  • Pannoniafreund
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 0
Ich bin noch nie eine Pannonia gefahren und kannte diese Marke auch bis zum Jahre 2009 überhaupt nicht. Es trug sich zu, dass ein Nachbar sein ehamaliges Elternhaus nebst Nebangelass entrümpelte. Ein Motorrad, welches ich mit "Sachverstand" von weitem als Jawa erkannte entpuppte sich als Pannonia TLB ohne Heckteil. Er wollte diese verschrotten und ich beschloss das wertvolle Kulturgut gegen einen Kasten....zu retten.
Es wurden große Pläne zu einer Restauration geschmiedet.....bald schoben sich andere Dinge in den Weg.

Nun vor einigen Wochen war ich wegen einer gebrauchen Waschmaschine unterwegs, als ich auf dem dortigen Bauernhof ein markantes Heckteil einer TLB an einem Motorrad sah. Meine Augen leuchteten in dem Wissen einen kleinen Schatz gehohen zu haben.
Die Eigentümerin willigte mit den Worten " die nimmt nur Platz weg" gegen ein geringes Endgeld in die Übernahme durch mich ein.

Nun hatte ich gleich 2 Pannonias. Eine ohne Heckteil und die 2. fast vollständig in allen Teilen.

Der Wunsch ist es nun eine Restauration zu beginnen. Ich habe so etwas aber
noch nie gemacht.

Handwerklich bin ich nicht unbegabt. Mit Hilfe des Forums, deren Mitglieder und der guten Downloads kann man guter Hoffnung sein.

Folgend ein paar Bilder.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie die Jungfrau zum Kinde 4 Jahre 2 Monate her #1393

  • Oetschi
  • Oetschis Avatar
  • Offline
  • Pannonia Experte
  • Beiträge: 135
  • Dank erhalten: 24
  • Karma: 2
Hallo und willkommen im Forum,

so oder so ähnlich wie Dir, ist es hier bestimmt Einigen gegangen. So auch mir. Deine beiden Pannonias sind sehr gut geeignet, um mindestens eine davon wieder auf die Straße zu bringen. Die fast komplett da stehende, würde ich zunächst vorsichtig reinigen und schauen, ob die Chromteile polierfähig sind. Denn zumindest auf dem Foto ist die Substanz erhaltenswert und solche Fahrzeuge finde ich persönlich sehr interessant.
Mit Fragen zu Deinem Vorhaben halte Dich nicht zurück. Oft entstehen sehr interessante Diskussionen aus den unterschiedlichen Ansatzweisen.
Aber wer hat auf den Tank der "nackten" Pannonia geschossen? :evil: So was macht man doch nicht...

Viel Erfolg

Frank
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie die Jungfrau zum Kinde 4 Jahre 2 Monate her #1395

  • Spreewaldgurke
  • Spreewaldgurkes Avatar
  • Offline
  • Pannoniafreund
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 0
Mir würde eine nette Geschichte zu dem " Einschußloch" einfallen......aber..... nein es ist nur ein landwirtschafliches Gerät dagegen gefallen.
Die 6V Batterie ist heute angekommen und wird geladen.
Da ich zu beiden Maschinen keine Papiere habe fällt es mir schwer mich für eine zu entscheinden. Also die Vergaser gereinigt, Benzingemisch zugeführt und dann einen Probelauf gemacht.....morgen.

Aus den vielen guten Beirägen u.a. auch von Rigo wurde auch mein Interesse geweckt die 2. Machine nicht zu einem Teilespender zu machen..... Seitenkästen anbauen.....einen Sitz...kurzes Schutzblech......

Ich versuche mich erst einmal auf das Projekt original TLB zu konzentrieren und es auch bis zum Ende durchzuziehen.

Mit Bildern werde ich das Forum auf dem aktuellen Stand halten.

Ich bin mir sicher, dass ich viele Fragen stellen werde und sie auch beantwortet bekomme.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie die Jungfrau zum Kinde 4 Jahre 2 Monate her #1396

  • Ostsee-Schulle
  • Ostsee-Schulles Avatar
  • Offline
  • Pannonia Spezialist
  • Beiträge: 366
  • Dank erhalten: 56
  • Karma: 4
Ja Rigo, wieder mal völltig richtig gesagt und auf den Punkt gebracht!
Aber erst mal Glückwunsch zu den tollen Funden! Es giebt sie ja halt doch noch die richtigen Scheunenfunde selbest bei unseren nicht so häufig vorkommenden Pannonias.
So eine Partinarestauration hätte schon was, aber entscheiden muss es natürlich jeder selbst!
Teile putzen, polieren und z.B. mit Owatrol behandeln usw., denn sie ist ja ziemlich komplett.
Was du da beschreibst mit dem Vergaser reinigen und erst mal ne Plastikflasche als Tank kenne ich allzu gut. :lol: ;)
So hab ich die alten Moped´s die noch aus alten Zeiten so in der Scheune vor sich hin vegetierten auch immer erst mal zum laufen gebracht und bin ein wenig gefahren. Erst nach diesem Feeling konnte die Restauration dann langsam beginnen. B)
Interessant finde ich noch den roten Bogen um den Zylinderkopf! Hatt die TLB eine andere Gabel? :blink:
Letzte Änderung: 4 Jahre 2 Monate her von Ostsee-Schulle.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie die Jungfrau zum Kinde 4 Jahre 2 Monate her #1397

  • Spreewaldgurke
  • Spreewaldgurkes Avatar
  • Offline
  • Pannoniafreund
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 0
Heute habe ich die frisch gelade Batterie mal in beide Motorräder eingebaut und den Zündfunken kontrolliert. Zundschlüssel rein, Kontrollampe leuchtet aber beim Kicken nichts zu erkennen.
Stromkreis von der Batterie über das Zündschloss bis zum Zündkabel durchgemessen...alles i.O.
Ich bin nun in Sachen Elektrik nicht gerade die hellste Glühbirne. Kann an beiden Maschinen der selbe Fehler auftauchen?
Ist die Zündspule eventuell defekt?

Um wenigstens ein Erfolgserlebnis zu haben bin ich jetzt dabei eine Maschine zu zerlegen. Den Erhalt der Originalfarbe zu gewährleisten ist wohl nicht der richtige Weg für mich.
Auf den Bildern war eher Staub zu sehen...es sieht aber anders aus.....Chrom und Farbe sind großflächig abgeplatzt und aufgeblüht.

Nun mal die Motornummer der TLB ohne Heckverkleidung

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Hat mich schon ein bissel zum Schmunzeln gebracht.

Eine Maschine ist im Mai 1960 gebaut worden und die andere im Juli.
Ob sich beide schon einemal im Werk getroffen haben?
Hat denn jemand Informationen in welchen Stückzahlen überhaupt monatlich gebaut und ausgeliefert wurden.
Wieviel von den TLB´s gibt es überhaupt. Produktionszeitraum war ja wohl 59-61.

Zu den Fragen von Ostsee-Schulle.
Soviel wie mir bekannt ist sind die Originalgabeln verbaut.
Der rote Bogen über dem Zylinderkopf ist eine Halterung für die Seitenbleche wenn du diese meinst.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie die Jungfrau zum Kinde 4 Jahre 2 Monate her #1398

  • Ostsee-Schulle
  • Ostsee-Schulles Avatar
  • Offline
  • Pannonia Spezialist
  • Beiträge: 366
  • Dank erhalten: 56
  • Karma: 4
Ja genau, jetzt ist aber alles klar, ist ja eigentlich auch logisch!
Die TLB später auch T3 oder T4 genannt wurde laut Bericht hier von 59 bis 10/62 gebaut.(Einfach mal unter Kategorie TÜV und dann Baujahrsbestimmung schauen)
Es wird meißt immer von ca.4000 Stück gesprochen! Habe auch schon gelesen, das bis Produktionsende nur ca.3000 Stück verkauft wurden weil die TLB´s teuer gewesen sein sollen. Das heißt aber natürlich nicht das weitere nach Porduktionsende noch verkauft wurden. ;)
Ob es noch genauere Zahlen giebt weiß ich nicht!
:lol: 0815!
Hast du auch mal den Vergaser gereinigt und die Spritzufuhr kontrolliert?
Am besten wie gesagt erst mal als externen Tank eine Plastikflasche oder ähnliches nehmen, da haste dann auch keinen Rost und Dreck drinne.
Mit Starterspray kannste auch noch probieren.
Letzte Änderung: 4 Jahre 2 Monate her von Ostsee-Schulle.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie die Jungfrau zum Kinde 4 Jahre 2 Monate her #1401

  • Spreewaldgurke
  • Spreewaldgurkes Avatar
  • Offline
  • Pannoniafreund
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 0
Rigo nochmal danke für die Tipp´s zur Reinigung der Motoren. Du hast recht damit Ruhe zu bewahren. Ich werde mir in den nächsten Tagen wohl noch einmal Unterstützung von einem Kumpel holen.

Also noch einmal zum Verständnis in Sachen Zündfunken...ich habe das ein bissel schlecht beschrieben.

An beiden Maschinen ist kein Zündfunke zu erkennen.

Ich beende meine Zerlegearbeiten erst einmal und gehe bei einem Biere die Planung nochmal durch.....

Für ein Motorstart ist es noch nicht zu spät....

:)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie die Jungfrau zum Kinde 4 Jahre 1 Monat her #1495

  • Spreewaldgurke
  • Spreewaldgurkes Avatar
  • Offline
  • Pannoniafreund
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 0
Nach einer überstanden Grippe geht es nun wieder vorwärts. Die Zeit habe ich trotzdem für Planungen rund um das Restaurationsobjekt genutzt.

-Ich habe einen Schrauber gefunden, der mir einen Motor aufarbeitet.
-Die Lackierung und auch die Linierung macht mir ein Bekannter mit Erfahrung auf diesem Gerbiet.
-Für das Strahlen von Motorteilen usw gibts auch ne Firma in der Nähe.
-Chromteile werde ich wohl zu Klemm verschicken. Die machen einen guten Eindruck auch hinsichtlich der Preise.
-Felgen und Speichen kaufe ich wohl bei Heumann.
-Für Ersatzteile gibt es ja ein breites Abgebot aus dem Netz.


Gibt es hinsichtlich der Aufarbeitung des Motors eigendlich Besonderheiten zu beachten??
Mein Schrauber hat sich auf 2 Takter spezialisiert, einen Pannoniamotor hat er aber noch nicht überholt.
Ich versorge ihn mit dem Reparaturahndbuch und den Schnittzeichnugen, falls er etwas beötigt.
Dienstag bringe ich alles hin. :)

Den herrlichen Sonnenschein hab ich für die Motorenreinigung genutzt.

Vorher.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Nachher.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Es ist schon faszinierend wie grob einige Gußteile gearbeitet sind. Man kann den "alten Glanz" nach der Fertigung im Werk schon erahnen.

Ansonsten sind auch schon Räder entspeicht und die Radnaben vorgereinigt.
Zum polieren hat mir ein Nachbar seine Drehbank angeboten. Er hat selbst eine Sammelsorium an fahrbaren Untersätzen aus dem Ostblock und hätte mir am liebsten gleich eine Pannonia abgeschwatzt.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rigo

Wie die Jungfrau zum Kinde 4 Jahre 1 Monat her #1498

  • Spreewaldgurke
  • Spreewaldgurkes Avatar
  • Offline
  • Pannoniafreund
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 0
Das mit der Kühlrippe am Zylinder ist mir noch garnicht aufgefallen. Mein erster Blick ging zu dem Motordeckeln mit den tiefen Kerben.
Ich grübelte darüber nach bis ich auf die Verlkeidung gekommen bin. Über die Jahre muss sich das eingeschliffen haben.

Ich denke über Verbesserungen in dieser Hinsicht nach, auch an den Stellen wo die Verkleidung vom Heckteil mit den Seitenteilen verbunden wird. Da muss es doch immer zum Scheuern am Lack kommen. :dry:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie die Jungfrau zum Kinde 4 Jahre 6 Tage her #1703

  • Spreewaldgurke
  • Spreewaldgurkes Avatar
  • Offline
  • Pannoniafreund
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 0
Nun ist einige Zeit vergangen ohne eine Dokumentation, aber es hat sich doch etwas getan.

Die 0815 TLB ist zerlegt und es gibt einem eine Übersicht über die vorhandenen Baustellen.
Bei der Demontage der Telegabel konnte ich keinen erneuerungsbdürftigen Verschleiß feststellen. Ebenso an der Schwinge. Lediglich einer der beiden hinteren Stoßdämpfer hatte gar kein Öl mehr.
Mittlerweile sind einige bestellte Ersatzteile einegtroffen und warten auf ihnren Einbau.

Der von meinem Schrauber zerlegte Motor bringt keine Überaschungen zu Tage. Eine gebrochene Schaltkaue, Kurbelwelle und Kolben müssen neu. Ansonsten ist der Zustand gut.
Dank der guten Infos aus dem Forum gab es schon einen Kontakt zum " Kurbelwellenpabst". Er bringt mir eine im Juni fast bis vor die Haustür. Eine kleine Werkstatt mit Erfahrung schleift den Zylinder passend zum Kolben.

Die Hochzeit der polierten Radnaben mit den Felgen ist in der kommenden Woche geplant.

Schnell noch das große Paket verschnürt......Ab zur Post mit den Chromteilen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rigo

Wie die Jungfrau zum Kinde 2 Jahre 1 Monat her #4070

  • Spreewaldgurke
  • Spreewaldgurkes Avatar
  • Offline
  • Pannoniafreund
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 0
Hallo liebe Pannoniagemeinde!

Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich wieder mit der Pannonia. Das Projekt ist trotz langer Stillstandszeit nicht aufgegeben.
Der Motor ist überholt, die Felgen sind eingespeicht und die Blechteile liegen beim Sandstrahler.
Bilder werden folgen. :-))

Zeit sich mit kleinen Teilen zu beschäftigen.

Die hinteren Stoßdämpfer sind schnell auseinander genommen. Eine Seite hat etwas geleckt.
Kann mir jemand sagen, ob das innen alles original ist? Ich habe die mittlere Dichtung noch in keinem Ersatzteilkatalog oder Händler gesehen.

Grüße von der Spreewaldgurke

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie die Jungfrau zum Kinde 2 Jahre 1 Monat her #4072

  • Spreewaldgurke
  • Spreewaldgurkes Avatar
  • Offline
  • Pannoniafreund
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 0
Ich werde die Kolbenstange mal vermessen und mich nach einem neuen Dichtring umsehen. Bei genauer Betrachtung ist mir an der einen eine kleine Beschädigung aufgefallen, die für den leichten Ölverlust verantwortlich sein könnte.
Das ist natürlich nicht so schön. Auch eine Kolbenstange kann man ja nicht einfach so nachbestellen.

Danke für die guten Hinweise.

:)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie die Jungfrau zum Kinde 2 Jahre 1 Monat her #4073

  • Ostsee-Schulle
  • Ostsee-Schulles Avatar
  • Offline
  • Pannonia Spezialist
  • Beiträge: 366
  • Dank erhalten: 56
  • Karma: 4
Ich hatte auch einen undichten Dämpfer! Bei mir haben sich meine Vorgänger mit Fett beholfen, was natürlich nicht wirklich was bringt. Wäre interessant, wenn du einen passenden Dichtring finden solltest, lass es mich wissen!
Ja, bei den Sorten giebt es ja ein paar Verschiedene, so wie Rigo schon sagt. Aber zur Info, die Dämpfer mit dem Aluminiumverstellstück ob geriffelt oder glatt sind baugleich und man kann die Verstellstücke auch einfach untereinander tauschen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2