Login

Registrierung ist nur mit einer gültigen E-Mail Adresse möglich! Bei Problemen nutze bitte das Kontaktformular (ganz unten in der Mitte zu finden).

T5 Erste Ausfahrt und gleich liegen geblieben

Mehr
7 Monate 2 Wochen her - 7 Monate 2 Wochen her #7448 von PannHead
T5 Erste Ausfahrt und gleich liegen geblieben wurde erstellt von PannHead
Moin,

da wollte ich das Wetter nutzen und mal ein bisschen rumdüsen, dann: Bei ca. 80 km/h kurzes heftiges Rasseln und  Motor aus. Die erste Vermutung eventuell gebrochener Kolbenringe hat sich nicht bestätigt. Der Zylinder ist runter und das einzige, was ich jetzt auf die schnelle feststellen kann ist, dass sich die Kurbelwelle locker mit dem Kolben in der Hand drehen lässt auch wenn ein Gang drin ist. Bevor ich den Motor jetzt ausbaue die Frage an die Erfahrenen: Ist es möglich, das die Kette gerissen ist?

Oder ist vielleicht eher die Kurbelwelle gebrochen?

Rrrringdinnginng
Tim
Letzte Änderung: 7 Monate 2 Wochen her von PannHead.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her #7449 von giesbert
Das hört sich sehr nach der Primärkette an. Wenn die Kurbelwelle wirklich mal brechen sollte, hast du noch ganz andere Probleme...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her - 7 Monate 2 Wochen her #7450 von PannHead
Jetzt, in der Werkstatt, bei ordentlich Licht: Kolbenfresser. Jetzt geht es wohl an die Beschaffung eine Kolbens und Zylinders. Was aber noch nicht erklärt warum sich die Kurbelwelle bei eingelegtem Gang problemlos drehen lässt. Die Primärkette ist dran. Polrad und Kupplungskorb drehen sich.

Rrrringdinnginng
Tim
Letzte Änderung: 7 Monate 2 Wochen her von PannHead.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her #7451 von giesbert
Wenn du den Gang eingelegt hast und am Hinterrad drehst, dreht sich dann der Kupplungskorb auch?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her #7452 von PannHead
Ja, da ist alles klar, auch umgekehrt. Wenn der Gang (richtig) drin ist, dreht sich die Kurbelwelle wenn man das Gespann schiebt. Ich gebe zu, dass ich gestern etwas angepisst war, nachdem ich liegen geblieben war und dann noch (zum Glück nur) 3 Km geschoben hatte. Ich hatte den Zylinder etwas missgelaunt abgebaut und sehr wahrscheinlich war der Gang beim Probieren dann nicht richtig eingelegt. Heute, in der Werksatt mit etwas mehr Geduld, kam dann der eindeutige Kolbenfresser zutage und die Erkenntnis, dass im Antrieb bis auf Kolben und Zylinder alles okay ist. Jetzt beginnt allerdings die Suche nach einem Kolben 69,45 Ø. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich den Zylinder behalten und nur mit einer Honahle bearbeiten oder ausbohren und Übermaßkolben verwenden will. Darüber muss ich noch mal schlafen. Allerdings habe ich bisher auch keinen Kolben 69,45 gefunden.

Rrrringdinnginng
Tim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her #7453 von Zembron
Habe grade ebay geguckt, Kolben in 69,5 kriegst bei okklassikteam (Onadi) 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her #7455 von PannHead
danke, ich habe da mal nachgefragt. Bei der Suche gestern war dieses Maß immer ausverkauft. Und noch eine grundsätzliche Frage: Kann es sein, dass der Motor keine Zylinderkopfdichtung hat?

Rrrringdinnginng
Tim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her #7456 von Zembron
Servus!
Ja, es ist tatsächlich so dass der Motor kein Zylinderkopfdichtung hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her #7457 von PannHead
Danke. Ich werde es mal mit Honen und neuem Kolben versuchen.

Rrrringdinnginng
Tim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #7461 von BoNr2
Hi,
wie sieht denn der Kolben aus? Da kann man einiges machen / aufarbeiten. Problem war möglicherweise Falschluft. Meine hatte mehrere Klemmer, seit Jahren nun nicht mehr.
Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her - 7 Monate 1 Woche her #7462 von PannHead
 

Rrrringdinnginng
Tim

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 7 Monate 1 Woche her von PannHead.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her - 7 Monate 1 Woche her #7463 von BoNr2
Hi,
nun meine ganz persönliche Meinung, bei der es erstmal nicht um Restauration für eine Weltreise oder die Rennstrecke sondern um fahren und testen geht:
Wenn der Kolben keinen Bruch oder Risse hat, würde ich ihn erstmal "aufarbeiten", die Ringnuten frei und gängig machen (welche Spiele sein sollen, steht in der Reparaturanleitung), (mutmaßlich, müsste man angucken) neue Ringe holen und den Zylinder glätten und vor allem von Aluresten befreien (Ätznatron), das ganze Vorgehen ist in verschiedenen Foren beschrieben und wurde vor Jahrzehnten so betrieben.
Das ganze ist recht schnell gemacht und dann sollte das wieder laufen. Das wichtigste ist, die Ursache für den Klemmer zu finden. Und das tu ich lieber mit "gebrauchtem" Zylinder/Kolben. Hier kommen leider einige Dinge in Betracht. Bei mir war es wohl eine Kombination aus zu wenig Spiel an einer Kolbenstelle (Achtung, der Kolben original ist NICHT zylindrisch), nicht ganz dichter Ansaugstutzen und insgesamt schwierigem Vergaser.
Schönes Wochenende

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


ps: es schadet aber nie, noch einen geschliffenen Zylinder und Kolben im Keller / Regal zu haben

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



 
Letzte Änderung: 7 Monate 1 Woche her von BoNr2.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #7464 von BoNr2
Nachtrag: den Vergaser bekommst Du auf dem Stutzen kaum dicht. Problem ist, dass die Nuten zur Klemmung bis (fast) über den Stutzen gehen. Da gibt es verschiedene Versuche mit Ringen oder ähnlichem. Ich dichte es mit etwas Silikon bei der Montage, leider bei jeder. Und der Flansch am Motor ist leider oft auch undicht. Hier empfehle ich zudem eine Wärmeabkopplung durch ein Zwischenstück wie AWO und co hatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #7466 von PannHead
Danke für deine Einschätzung. Einen neuen Kolben mit Ringen habe ich bereits. Damit gibt es aber ein kleines Problem. Beim Einführen des Kolbens in den Zylinder von unten klemmt er abrupt mechanisch. Ich glaube (habe das noch nicht genau ausgemessen), dass es ein Kolbenring ist, der im Einlasskanal hängen bleibt. Der Stoß der Ringe zeigt ja dort hin. Ich weiß nun nicht, ob ich da die Kanten der Kanäle noch ein wenig entgraten sollte. Das Stoßspiel der Kolbenringe, ca. 7mm vor der Oberkante des Zylinders gemessen, beträgt 0,15 mm. Damit kann ich wohl leben. Der neue Kolben ist 69,50, der alte war 69,45. Auch hier weiß ich nicht, ob das ein und dasselbe Maß ist. Einen Unterschied könnte ich bei beiden Kolben nicht messen.
Im Moment läuft das eher unbefriedigend. Aber ich beiße mich da fest.
Was die Ursache betrifft, sehe ich das genau so, die sollte man kennen / finden. Ich vermute erst mal falsche Betankung, bzw. falsches Gemisch. Ich weiß nicht mehr, wie der letze Kanister gemischt wurde, ich hatte mich für 1:30 entschieden, weiß aber nicht mehr genau, ob dabei eventuell ein Fehler passiert ist, es ist jetzt ein paar Monate her. Als ich losgefahren bin, wurde zumindest keinerlei blauer Rauch gesichtet (es gibt ein Video von der Abfahrt). Das macht mich nachdenklich. Ich werde auf jeden Fall -wenn denn der Motor wieder läuft- auf 1:25 zurückkommen. Aber zuerst muss ich den Kolben funktionsfähig in den Zylinder bekommen.

Rrrringdinnginng
Tim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #7467 von BoNr2
ok Tim, ich hab den Kolben mit drei Ringen, die haben Fixierungen und da kann nichts einschnappen. Kommt mir trotzdem komisch vor.
Und ich fahre auch vollsynthetisch mit 1/25, allerdings inzwischen recht mager eingestellt.
LG
Boris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.