Pannoniafreunde.de

... alles was die Pannonia braucht

Alte Zeiten am Burgberg: Ersten Gang einlegen

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Waldheim. BMW, EMYV, Norton und weitere Oldies mit klangvollen Namen knattern Dank Bikerstammtisch öfters durch Waldheim. Am 20.August gesellt sich ein weiterer klangvoller Name dazu: Pannonia.
Denn entgegen der ersten Vermutung handelt es sich weder um eine spanische Reispfanne noch um eine traditionsreiche Kurvenstrecke in den Dolomiten, sondern um ein von 1953 bis 1975 in Budapest gebautes einzylindriges Zweitakt-Motorrad. Obwohl es in der DDR ein Schattendasein führte, in Westdeutschland noch weniger bekannt war, finden sich seit elf Jahren Pannonia-Freunde zu deutschland weiten Treffen.

Für dieses Jahr fiel die Wahl auf Waldheim, denn mit Armin Vogt gibt es hier einen Pannonia-Freund. Mehr oder weniger um die Ecke, in Lichtenau bei Mittweida, fahren Volker und Ines Tumovec so eine Maschine. Die Familien Vogt und Tumovec organisieren das Treffen. „Dafür muss man sich mit seiner Stadt bewerben, und ich freue mich, dass unser Präsident Klaus Heidemann sich nach einem Besuch für Waldheim entschieden hat."Vogt hat seine Pannonia erst vor ein paar Jahren von Bikerstammtisch-Mitglied Bernd Wunder aus Leisnig bekommen. „Mein Vater hat auch eine gefahren, da war ich sechs Jahre alt und begeistert, dass ich mit durfte", ist er von der luftgekühlten 250er noch heute überzeugt. Nach Bernd Wunders Angebot war ihm klar, dass er bei seinem Kindheitstraum Baujahr 58, klassisch schwarz, nicht nein sagen konnte. Am 20. August sollen sogar etwa 30 Maschinen von 10.30 Uhr 12 Uhr auf dem Obermarkt stehen.
Übernachten werden die Pannonia-Freunde in der Jugendherberge Falkenhain. Am Sonnabend brechen sie zur Ausfahrt auf, die auch zur Burg Kriebstein führt. „Das kann was werden, wenn die schweren Motorrräder den steilen Berg hinauf müssen", frohlockt Vogt. „Da zeigt sich wahre Fahrerkunst." Damit die Fahrer wissen, was sie erwartet,
möchte Vogt das alte Verkehrsschild vom unteren Burgberg nachgestalten. Damit wurden Kraftfahrer früher aufgefordert, den ersten Gang einzulegen. Doch er kennt den Wortlaut nicht genau. Wer mit einem Foto oder anderweitig helfen kann, wird gebeten, sich im Geschäfft Schlüsseldienst Vogt am Niedermarkt zu melden.
Steffi Robak

Quelle: Zeitung leider nicht bekannt. Bitte um Hinweise, welche Waldheimer Zeitung dies berichtet hat. Danke!

11. Treffen in Waldheim
Von Ungarn an die Talsperre
Pannoniafahrer quälen sich den Berg hinauf 
Zittern am Berg, doch geschafft haben es alle

Unterstützen

Falls Du die Seite mit ein paar Cent unterstützen möchtest, dann kannst Du das gern per PayPal.
Vielen Dank!