Pannoniafreunde.de

... alles was die Pannonia braucht

6. Treffen 2000

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

Hallo,

sehr geehrte PANNONIA-Freunde!

Unser Treffen in Olganitz ist vorbei und gut abgelaufen und so möchte ich Euch allen einen kleinen Überblick geben, wie wir unser Treffen gestaltet haben. Matthias Pollmer war ja unser Organisator vor Ort und er hat mit seiner Lieben Partnerin, der Dagmar Faulhaber vorbildliches geleistet. Dafür möchte ich im Namen aller Freunde noch mal unseren herzlichen Dank sagen. Bei wunderbarem Sommerwetter waren viele Freunde am Freitag angereist und einige kamen am Samstag noch hinzu, sodass wir 28 Freunde waren. Familienmitglieder, Ehefrauen, Partnerrinnen und auch schon unsere kleinen, der Pannonia-Nachwuchs waren mit nach Olganitz gekommen.

So waren wir eine stattliche Gruppe aus allen Gegenden von Deutschland. Einige hatten mehr als 600 km Wegstrecke zu fahren, sie scheuten aber keine Mühe dabei zu ein. Bei einem zünftigen Grillfeuer und im Grillkeller des Hauses, konnten sich alle stärken und bei dem Miteinander kennenlernen und guten Gesprächen von Freund zu Freund verlief der Freitagabend recht schnell und ein gutes Bier brachte dann den nötigen Schlaf mit sich. Auch ein freudiges Ereignis hatten wir zu verzeichnen. Unser Freund Gabor F. war plötzlich Vater geworden und musste zurück zu seiner Familie. Herzlichen Glückwunsch von uns allen.Am Samstag, nach dem reichhaltigen Frühstück und dem Mittagessen, das in der „Braustube" eingenommen wurde, stand unsere gemeinsame Ausfahrt bevor. Unser Weg führte uns durch die schöne Landschaft der Dahlener Heide, bis zur Stadt Oschatz und weiter zum Sportflugplatz, wo bei strahlendem Sonnenschein eine Flugschau stattfand. Zahlreiche Besucher bestaunten die Darbietungen von Modellbaufreunden. Sogar ein „Eurofighter" war dabei und vermittelte mit seinem Flug viel Freude und Düsenatmosphäre! Doppeldecker- und Segelfliegerdarbietungen wechselten sich ab, auch ein Polizeihubschrauber machte einen Besuch. Es war ein schönes Erlebnis für uns alle. Der Höhepunkt, war aber die Ehrenrunde, die wir PANNONIA-Freunde auf dem Flugplatz fahren durften und unter dem Beifall ging dann unsere Fahrt zurück nach Olganitz.Unterwegs hatte unser Freund Lutz G. unsere Fahrt gefilmt und wir konnten im Grillkeller, wo ein Fernseher stand noch mal alles verfolgen. Unser finnischer Freund Matti Viro war auch wieder zum Treffen gekommen und er erzählte uns beim netten Zusammensein wieder einiges aus seinem PANNONIA-Leben. Der Abend verlief in guter Atmosphäre und mancher Freund konnte Erfahrungen austauschen und sich näher kennenlernen, denn es waren auch einige neue Freunde gekommen, die von unserem Treffen erfahren hatten.Einige hatten auch etwas an Teile, T-Shirts, Anstecknadeln u.s.w. anzubieten uns so wechselte manches den Besitzer. Wir haben uns sehr gefreut, das die meisten dabei waren. Für das Jahr 2001 hat unser Freund Hermann J. zugesagt, dass er unser Treffen organisieren möchte. Unser Wimpel wurde ihm symbolisch überreicht und bildlich festgehalten.So geht unsere nächste Reise nach Scheidegg im Allgäu, in der Nähe vom Bodensee. Unsere Pannonias fahren dann auch einmal durch das schöne Alpenland. Mal sehen, ob wir damit die Gipfel erklimmen können. Nun Freunde, ich hoffe, ich konnte Euch mit meinem Bericht etwas vermitteln, wie schön unser 6. Treffen in Olganitz verlaufen ist. Ich bedanke mich bei allen für das erwiesene Vertrauen und würde mich freuen wieder von einem oder anderen Freund mal etwas zu hören. Andreas M. aus Dresden hat mir noch zum Geburtstag gratuliert und Ronald L. hat wieder einen netten Brief geschrieben. Er war das erste Mal dabei und er war begeistert. Ich freue mich darüber und so fühlt man, dass meine ehrenamtliche Arbeit auch etwas anerkannt wird.

Da bis zum Jahresende keine Post mehr verschickt wird, möchte ich euch und euren Familien weiterhin alles Gute und Gesundheit für das anstehende Weihnachtsfest wünschen.

Für das neue Jahr 2001 Erfolg und Freude.

Bis zum Wiedersehen beim 7. Treffen verbleibtmit freundlichen PANNONIA-GrußEuerKlaus Heidemann

Unterstützen

Falls Du die Seite mit ein paar Cent unterstützen möchtest, dann kannst Du das gern per PayPal.
Vielen Dank!